MEDIA Slate Funding, Call 21/11, Projekte

Die beiden österreichischen Produktionsfirmen WITCRAFT Szenario OG und WILDart FILM erhielten im MEDIA Development Call 21/11 (Einreichtermine 25. 11. 2011 und 13. 4. 2012) Zusagen für die Förderung zur Entwicklung ihrer Projektpakete (MEDIA SLATE FUNDING).

Zu den Projektpakten:
WILDart FILM
WITCRAFT Szenario OG

WILDart FILM Projektpaket:

XEROXED VILLAGES, Geklonte Dörfer: Europa „Made in China“.
Genre: Dokumentarfilm
geplante Länge: 52 min
Regie: Michaela Kirst
Synopsis: Autos, Designerkleidung oder Hightech - jetzt kopiert ein potenter chinesischer Raubkopierer, der sechstgrößte Metallkonzern der Welt, Hallstatt maßstabgetreu in Südchina. Auch das legendäre Künstlerdorf Cadaqués wird nach¬gebaut. ’Weimar’ und ‘Thames Town’ sind längst bezugsfertig. Der Film nimmt die Zuschauer mit ins Herz des neuerwachten Wirtschaftsgiganten und konfrontiert uns mit den eigenen Ängsten und Sehnsüchten nach Heimat und wirtschaftlicher Potenz.
Koproduzent: sagamedia (D)
Förderungen: Filmförderung Oberösterreich, MEDIA
AKTUELLES: Erste Recherchen und Dreharbeiten anlässlich der Eröffnungsfeier von Hallstatt in China im Juni 2012.

MICHAEL H., Profession: Director
Genre: Dokumentarfilm
geplante Länge: 70 min
Regie: Yves Montmayeur
Synopsis: Michael Haneke, Theoretiker des Bildes, geheimnisvoller Autor, faszinierender Moralist, der es wie kein anderer versteht den Bodensatz unserer Gesellschaft mit ihren existenziellen Ängsten und emotionalen Entgleisungen ans Licht zu bringen - Ein Portrait.
Koproduzent: Crescendo Films (F)
Finanzierung: RTR, BR, ORF, Wiener Filmfonds, SR, Ciné+, MEDIA, CNC
AKTUELLES: Mit der Nominierung von Michael Hanekes AMOUR für den Auslandsoscar, wird das Filmportrait auf besonderes Interesse stoßen. Der Trailer wurde geschnitten.

THE MUSIC IS A FAKE
Genre: Dokumentarfilm
geplante Länge: 90 min
Regie: Werner Boote
Synopsis: Als ehemaliger Möchtegern-Rockstar begreift Werner Boote, dass nichts in der modernen Musik echt ist und macht sich - wie ein betrogener Liebhaber - auf zu seinen Idolen um sie zur Rede zu stellen. Die Reise führt direkt ins Herz der konservenmusikalischen Finsternis, deren Charme sich keiner entziehen kann.
Koproduzent: PALLAS FILM GmbH
Förderungen: FFW, MEDIA
AKTUELLES: Erste Recherchen und Dreharbeiten in L.A. und Wien für die Produktion eines Teasers haben stattgefunden.

LOST IN VIENNA. A MAFIA STORY
Genre: Drama
geplante Länge: 100 min
Regie: Dito Tsintsadze
Synopsis: In Wien gestrandete Georgier, “Soldaten” der sogenannten georgischen Mafia kämpfen innerhalb und außerhalb der Organisation ums überleben. Als der Pate mitsamt seines Klans festgenommen wird, gelingt es einigen der untergetauchten, undisziplinierten, leberkranken, drogensüchtigen Chaoten, eigene Wege zu ihrem Glück zu finden. – Eine schwarze Komödie.
Koproduzent: PALLAS FILM GmbH
Förderungen: MEDIA
AKTUELLES: Eine neue Drehbuchversion ist gerade fertiggeworden!

 

WITCRAFT Szenario OG Projektpaket

SCHEMEN
(nach dem Roman „Am Anfang war die Nacht Musik“ von Alissa Walser)
Genre: Historischer Spielfilm / Coming-of-Age Drama
Geplante Länge: 100min
Regie: Barbara Albert
Drehbuch: Kathrin Resetarits & Barbara Albert
Dramaturgie: Ursula Wolschlager & Robert Buchschwenter
Kamera: Christine A. Maier
Schnitt: Monika Willi
Casting: Lisa Oláh
Komposition: Tristan Schulze
Set Design: Nikolai Ritter
Kostüm: Monika Buttinger & Veronika Albert
Produktion: N.N. / Witcraft Szenario OG
Kurzinhalt: Wien, 1777. Maria Theresia Paradis, eine blinde Pianistin und Sängerin soll von Franz Anton Mesmer, einem der berühmtesten, aber auch umstrittensten Ärzte seiner Zeit, geheilt werden. Als die Patientin tatsächlich ihr Augenlicht gewinnt, wird Mesmer aber nicht umjubelt, sondern als Scharlatan angefeindet – während Paradis ihre Virtuosität verliert. Schließlich muss sie sich entscheiden: für ein Leben als Normalsterbliche im Licht - oder ein Leben als Pianistin im Dunkel.
Projektentwicklung gefördert von: ÖFI, FFW, MEDIA
 
RINGELSPIEL (AT)
Genre: Liebeskomödie
Geplante Länge: 120min
Drehbuch: Nina Proll & Ursula Wolschlager (nach einer Idee von
Dramaturgische Beratung: Robert Buchschwenter, Kathrin Resetarits
Dramaturgische Assistenz: Katharina Mückstein
Head of Development: Karin C. Berger
Produktion: Superfilm Filmproduktions GmbH / Witcraft Szenario OG
ProduzentInnen: John Lueftner,  David Schalko, Ursula Wolschlager, Robert Buchschwenter
Kurzinhalt: Betrogen, verlassen, gefeuert sucht die Schauspielerin Anna Trost bei Feuerwehrmann Christian. Nur das Timing ist schlecht, denn Christian hängt mit Herz und Hose noch zu sehr an seiner Ex-Frau Monika. Rund um die Liebesgeschichte von Anna und Christian sucht ein ganzes Ensemble nach Erfüllung in Liebesdingen und allen unerwarteten Twists zum Trotz werden sie – jeder auf seine Weise – am Ende fündig.
Projektentwicklung gefördert von: ÖFI, FFW, MEDIA

KAVIAR (AT)
Genre: Gangsterinnenkomödie
Geplante Länge: 100min
Drehbuch: Elena Tikhonova & Robert Buchschwenter
Dramaturgie: Ursula Wolschlager
Casting: Rita Waszilovics
Produktion: Novotny & Novotny Filmproduktion GmbH/ Witcraft Szenario OG
Kurzinhalt: NADEZHDA (40), eine in Wien lebende Russin, kennt den Oligarchen SERGEJ bis auf die Unterhosen. Als seine Übersetzerin hatte sie bisher auch hauptsächlich mit seinen Hodenproblemen zu tun. Jetzt geht es um Größeres: Er plant den Bau einer Villa auf der Schwedenbrücke im Herzen Wiens. Also macht sie ihn mit KLAUS, dem Traum-Gatten ihrer besten Freundin VERA (31), bekannt. Mit seinen zwielichtigen Verbind¬ungen zu Wirtschaft und Politik will Klaus Sergej bei der Realisierung des Projekts helfen – und ihn auch gleich bis auf die Unterhosen ausnehmen. Nadezhda und Vera bekommen Wind von der Sache und LJUBOV, Nadezhdas Kindermädchen, die eigentlich Lukretia heißt und Tirolerin ist, überredet sie, Klaus’ korrupte Seilschaft auffliegen zu lassen. Nicht alles verläuft nach Plan. Immer wieder stehen sich die Frauen mit ihren Launen und Spleens selbst und gegenseitig im Weg. Wenn jedoch drauf ankommt, halten sie nicht nur zusammen wie Pech und Schwefel, sondern sie verstehen es auch, ihre Schwächen – egal ob für Sex, Drugs oder Rock'n'Roll – als treffsichere Waffen einzusetzen.
Projektentwicklung gefördert von: ÖFI, MEDIA